Der Shiba Inu ist ein kleiner, wendiger Hund, der ursprünglich aus Japan stammt. Er ist auch als kleiner Reisighund bekannt und wurde für die Jagd auf Wild in den Bergen gezüchtet. Heutzutage sind Shiba Inus wegen ihres guten Aussehens und ihres lustigen Charakters auf der ganzen Welt beliebte Haustiere.

Besitzer werden Ihnen sagen, dass sie diese Hunde für ihre Intelligenz, Loyalität und ihr anhängliches Wesen lieben - ganz zu schweigen davon, wie einfach sie zu erziehen sind! In diesem Blogbeitrag finden Sie Informationen darüber, wie Sie Ihr neues Haustier trainieren können, damit Sie beide zusammen ein gesundes Leben führen können.

Ein Shiba Inu braucht etwa ein bis zwei Stunden Auslauf pro Tag, was ihn zur perfekten Rasse für Menschen macht, die gerne im Freien aktiv sind. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Hund glücklich und gesund zu halten, z. B. durch tägliche Spaziergänge in Parks und Nachbarschaften, durch Apportieren in einem Park oder durch gemeinsame Wanderungen auf unseren örtlichen Wanderwegen - was immer Sie wollen. Gehen Sie mit Ihrem Shiba Inu spazieren, joggen oder rennen. Wenn Sie ein Jogging-Typ sind, nehmen Sie Ihren Shiba Inu mit Ihrem Partner mit und joggen Sie gemeinsam.

Wenn Sie gerne morgens vor der Arbeit oder abends nach dem Essen spazieren gehen (vor Der Shiba Inu-Übungsleitfaden: Eine Sammlung hilfreicher Tipps, wenn es draußen kalt ist), können Sie Ihren Welpen auch mitnehmen. Achten Sie darauf, dass er bei kühlem Wetter angemessene Kleidung trägt, damit ihm nicht zu kalt wird! Wenn Kinder im Haus leben, die beim täglichen Spaziergang mit ihrem neuen Haustier spielen wollen, sollten sie sich nacheinander vorstellen, zunächst aus der Ferne und dann langsam, bis er sich wohl genug fühlt, um sich streicheln zu lassen, ohne zu knurren oder zu bellen.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit Ihrem Shiba Inu spazieren zu gehen? Ich kann Ihnen sagen, dass dies nicht nur die empfohlene Menge an Bewegung ist, die er braucht, sondern auch eine gute Möglichkeit, neue Freunde zu finden!

Der Shiba Inu-Übungsleitfaden: Eine Sammlung hilfreicher Tipps

Sie können sich mit anderen Hundebesitzern und ihren Hunden treffen oder die Landschaft genießen, während Sie sich über Ihren Tag unterhalten. Spielen Sie mit Ihrem Shiba Inu Fangen Hunde lieben es, Fangen zu spielen. Wenn du einen Shiba Inu hast, muss er sich jeden Tag mindestens ein oder zwei Stunden lang bewegen, damit er glücklich und gesund bleibt.

Eine der besten Möglichkeiten ist, mit Ihrem Hund Fangen zu spielen! Ich brauche jedes Mal etwa dreißig Minuten, also nimm auch ein paar Snacks mit. Ich trainiere meinen Shiba Inu am liebsten, indem ich mit ihm Fangen spiele. Man kann in einen Park gehen oder eine freie Fläche in der Nachbarschaft finden und dann Fetch spielen, bis sie genug davon hat!

Das Beste an diesem Spiel ist, dass du keine Ausrüstung brauchst - nur einen guten Wurfarm! Du brauchst nur zwei Bälle zu holen (einen für jeden Hund) und den Ball außerhalb ihrer Reichweite zu werfen, damit sie ihm hinterherlaufen. Wenn sie den Ball zurückbringen, werfen Der Shiba Inu-Übungsleitfaden: Eine Sammlung hilfreicher Tipps ihn erneut - und wiederholen Sie das so oft wie nötig!

Diese Übung ist auch gut geeignet, wenn andere Hunde in der Nähe sind, denn dann rennen alle zusammen, ohne dass es ihnen zu schnell langweilig wird. Bringen Sie Ihrem Shiba Inu Sitz und Platz bei Der Shiba Inu ist eine sehr aktive und energiegeladene Rasse, daher ist es wichtig, ihm Sitz und Platz beizubringen, wenn er nicht gerade spielt. Für dieses Kommando müssen Sie ihn nur sanft am Halsband festhalten, ihm dabei in die Augen schauen und ihm fest Sitz oder Platz Der Shiba Inu-Übungsleitfaden: Eine Sammlung hilfreicher Tipps.

Sie können auch Ihr Handzeichen mit denselben Worten verwenden, wenn er auf diese Weise besser aufpasst - aber stellen Sie sicher, dass Sie dies auch ohne Leckerlis oft üben! Um seinen Gehorsam zu verstärken, bitten Sie ihn, die Kommandos zu wiederholen, bevor Sie ihn aus der Sitzposition entlassen. Zum Beispiel: -Sitz-Bleib- Wenn Sie ihn loslassen, sagen Sie Guter Hund. Dies fördert gutes Verhalten im Allgemeinen, da Hunde sich gerne nützlich fühlen und von ihren Besitzern gelobt werden.

Hundetraining ist eine große Verpflichtung. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass Sie die Zeit und die Energie haben, sich dieser Rasse zu widmen! Er ist jeden Cent wert, wenn er Ihrer Familie helfen kann, in Form zu kommen, aber vergewissern Sie sich vorher, dass das nicht zu viel Arbeit für Sie ist. Vergessen Sie auch nicht die anderen wichtigen Aspekte, die ein Haustier mit sich bringt: Shiba Inus brauchen Futter, medizinische Versorgung, Pflegemittel - und manchmal sogar Kleidung, wenn sie in der kalten Jahreszeit draußen sind!

Gewöhnen Sie sie daran, sich pflegen zu lassen, indem Sie ihr Fell regelmäßig bürsten und ihre Nägel trimmen. Das Fell des Shiba Inu ist dick und lang und muss daher regelmäßig gepflegt werden. Bürsten Sie Ihren Welpen täglich mit einer für Hunde geeigneten Bürste, z. B. dem Furminator oder dem FURminator deShedding Tool. Dadurch werden überschüssige Haare entfernt, die bei Menschen und anderen Tieren zu Allergien (oder Schlimmerem) führen können!

Wenn Sie einen Welpen haben, der noch seine Milchzähne hat, verwenden Sie eine Schere oder eine Haarschneidemaschine - ziehen Sie die Haare niemals mit der Hand aus, denn das könnte sie verletzen, wenn sie noch schnell wachsen! Achten Sie auch darauf, dass die Nägel regelmäßig geschnitten werden: Diese kleinen Kerle Der Shiba Inu-Übungsleitfaden: Eine Sammlung hilfreicher Tipps gerne die Möbel, wenn ihnen langweilig ist. Während der Reifung deines Hundes solltest du ihn häufig striegeln.

Denn das Fell des Shiba Inu kann ein wenig unordentlich werden, wenn es nicht getrimmt wird, und das Gleiche gilt für seine Pfotenballen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass er regelmäßig gebürstet wird, damit er weniger Haare verliert (die ziemlich stark sein können). Beginnen Sie mit einem zügigen Spaziergang Shiba Inus sind sehr energiegeladene Hunde, deshalb sollten Sie jeden Tag gut 30 Minuten für Bewegung einplanen. Beginnen Sie mit einem zügigen Spaziergang und steigern Sie dann langsam das Tempo oder die Intensität, wenn Ihr Welpe damit umgehen kann.

Auch Laufen kann Spaß machen (und hält die Muskeln in Form), aber achten Sie darauf, dass kein Verkehr in der Nähe ist! Sorgen Sie dafür, dass diese Aktivitäten strukturiert sind und Spaß machen: Lassen Sie ihn an einem interessanten Baum oder Busch schnüffeln; halten Sie an, wenn ihm langweilig wird, und geben Sie ihm ein kleines Leckerli oder Spielzeug, um ihn zu unterhalten, bevor Sie Ihren Weg fortsetzen.

Sie sollten etwa zwei Spaziergänge pro Tag anstreben - einen Morgenspaziergang und einen Abendspaziergang - sowie mindestens 20-30 Minuten Spielzeit. Erste Woche: 30 Minuten spazieren gehen. Spielen Sie täglich 20 bis 30 Minuten mit Ihrem Shiba Inu, entweder drinnen oder draußen in einem eingezäunten Bereich (das Spielen drinnen Der Shiba Inu-Übungsleitfaden: Eine Sammlung hilfreicher Tipps für die Gelenke des Hundes sehr anstrengend sein).

Beginnen Sie mit sanftem Spiel und steigern Sie die Intensität allmählich, wenn er müde wird. 15 Minuten vor dem Spaziergang sollten Sie Ihrem Welpen etwas zu essen geben.

Das hilft ihm, zusätzliche Energie zu verbrennen, während Sie trainieren! Es ist auch wichtig, dass er innerhalb einer Stunde nach dem Training frisst. Geben Sie ihm mindestens 90 Minuten nach der Spielzeit eine weitere Mahlzeit. Es wäre auch hilfreich, wenn Sie versuchen würden, ihn jeden Tag zu den gleichen Zeiten zu füttern - so gewöhnt er sich an die Routine, was es für ihn einfacher macht.Achten Sie darauf, dass die Ernährung Ihres Shiba Inu so gleichmäßig wie möglich ist - lassen Sie ihn nicht ständig Leckereien essen oder an manchen Tagen etwas essen und an anderen nicht!

Das kann dazu führen, dass ihr Verdauungssystem aus dem Gleichgewicht gerät. Zweite Woche Gehen Sie mindestens 50 Minuten pro Tag spazieren, davon 15 Minuten zum Spielen. Steigern Sie die Dauer der Spaziergänge, wenn Ihr Hund sie bewältigen kann, ohne zu schnell zu ermüden. Es wäre hilfreich, wenn Sie auch den Abstand zwischen den Mahlzeiten von 90 Minuten nach dem Sport auf 120 Minuten nach dem Sport erhöhen würden, damit er nach der körperlichen Anstrengung ausreichend Nährstoffe erhält.

Denken Sie daran, keine Mahlzeiten auszulassen, nur weil eine Der Shiba Inu-Übungsleitfaden: Eine Sammlung hilfreicher Tipps des Trainings am Vortag ausgelassen wurde. Dritte Woche Ihr Shiba Inu sollte in der Lage sein, einen Spaziergang von bis zu zwei Kilometern zu bewältigen, ohne zu müde zu werden.

Erhöhen Sie die Intensität Ihres Trainings, wenn er immer noch nicht mit allem, was Sie ihm geben, zurechtkommt, und arbeiten Sie weiter an seiner Ausdauer! Denken Sie daran, dass Ihr Hund nur eine einzige lange Spieleinheit braucht, um seine ganze Energie zu verbrauchen - machen Sie sich keine Gedanken über die Aufteilung in mehrere kürzere Spieleinheiten pro Tag.

Erhöhen Sie die Essensintervalle von 120 Minuten nach dem Training auf bis zu 150 Minuten nach Trainingsende, je nachdem, wie aktiv er während des Trainings war. Er wird jetzt auch anfangen, mehr als nur Trockenfutter zum Frühstück zu fressen, und er wird im Laufe der Woche immer seltener Leckerlis bekommen. Fügen Sie zur Abwechslung einige Sprints und Spaziergänge hinzu. Vielleicht haben Sie schon einmal einen Shiba Inu im Park oder beim morgendlichen Joggen laufen sehen.

Das liegt daran, dass sie gezüchtet werden, um schnell und wendig zu sein. Sie gelten auch als eine der kleinsten Hunderassen. Der Name Shiba Inu bedeutet auf Japanisch so viel wie Reisighund.

Sie werden für die Jagd in bewaldeten Gebieten gezüchtet. Und wenn Sie in der Nähe eines Parks wohnen oder manchmal durch den Wald joggen, dann möchte Ihr Shiba Inu Sie vielleicht bei diesen Abenteuern begleiten! Das ist nicht nur eine gute Übung, sondern auch eine gute Gelegenheit für Sie beide, sich kennenzulernen.

Nehmen Sie dies jedoch nicht als Ausrede dafür, Ihren Hund einfach frei laufen zu lassen und sich allen möglichen Gefahren auszusetzen. Es wäre hilfreich, wenn Sie Ihren Hund draußen immer an der Leine führen würden, es sei denn, es gibt einen ausgewiesenen Auslauf (und selbst dann ist es ratsam, vorsichtig zu sein).

Wenn möglich, sollten Sie bei langen Spaziergängen auch einige Sprints einplanen. Machen Sie sich keine Gedanken über die Aufteilung in mehrere Spaziergänge. Eine gute Faustregel ist, dass Sie Ihrem Welpen alle 30 Minuten, in denen er spielt oder herumgeführt wird, eine fünfminütige Pause gönnen. Dazu können Sie einen geeigneten Ort finden (z.

B. auf dem Heimweg anhalten und ihn mit einem anderen Hund spielen lassen) oder einfach ein provisorisches Bett in einem Raum aufstellen, das Sie abwechselnd benutzen, bis es Zeit für die Pause ist. Es ist wichtig, das Trainingsprogramm abwechslungsreich zu gestalten, damit dem Hund nicht langweilig wird. Dazu gehören Spaziergänge, Sprints, Joggen und Wanderungen mit Ihrem Shiba Inu! Eine weitere gute Möglichkeit ist, ihm einige Tricks beizubringen, z.

B. wie man über einen Stock springt oder stehen bleibt. Gleichzeitig halten Sie ihm das Futter nur wenige Zentimeter vor die Nase - ein Spiel, bei dem er strategisch überlegen muss, wann er aus dem Trick ausbrechen sollte, um das Leckerli zu stehlen, wird für beide Seiten sehr unterhaltsam sein.

Denken Sie daran: Hunde lieben Spiele . und auch Abwechslung! Agility-Training ist ideal für Shiba Inus Shiba Inus sind großartige Hunde für Agility-Training, weil sie so agil sind. Sie haben eine Menge Energie, und Agility ist eine gute Möglichkeit, diese Energie in etwas Produktives umzuwandeln! Wenn Sie Ihrem Shiba Inu beibringen, wie man über unterschiedlich hohe Hindernisse springt, ist das eine großartige Möglichkeit für ihn, sich zu bewegen und seinen Geist auszulasten.

Das Ziel beim Agility-Training mit dem Shiba Inu sollte sein, den Schwierigkeitsgrad schrittweise zu erhöhen. Sie könnten ihm zum Beispiel zunächst beibringen, über ein Hindernis zu springen, das nur ein paar Zentimeter hoch ist, bevor Sie sich an etwas Höheres herantasten, wie etwa einen Meter oder mehr (vergessen Sie dabei nicht die Sicherheit! Stellen Sie immer sicher, dass er sicher landen kann). Oder bringen Sie ihm Tricks bei, bei denen er sich strategisch überlegen muss, wann er am besten aus dem Trick ausbricht, um etwas zu klauen - so haben beide Seiten ihren Spaß!

Denken Sie daran: Auch Hunde lieben Spiele und Abwechslung! Und noch etwas: Achten Sie auf eine gesunde Ernährung Ihres Shiba Inu, damit er nicht übergewichtig wird. Fazit Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Shiba Inu die nötige Bewegung bieten, damit er in Form bleibt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun, aber eine bewährte und durchdachte Methode besteht darin, seine Bewegungsgewohnheiten in die Ihren zu integrieren; wenn Sie joggen oder spazieren gehen, sollten Sie in Erwägung ziehen, ihn auch zum Laufen mitzunehmen!

Wenn große Distanzen nicht möglich sind, weil sie nicht mithalten können, dann zwingen Sie sich nicht - machen Sie stattdessen tägliche Spaziergänge um den Block oder in der Nachbarschaft, und genießen Sie gemeinsam eine gesunde Zeit miteinander. Handverlesene Verwandte Beiträge .wp-show-posts-columns#wpsp-2276 {margin-left: -2em; }.wp-show-posts-columns#wpsp-2276 .wp-show-posts-inner {margin: 0 0 2em 2em; } Der faszinierende Grund hinter Shiba Inu Schwänzen April 21, 2021April 26, 2021 Shiba Inu vs Husky: Vergleich von Temperament, Größe, Persönlichkeit und mehr April 20, 2021April 21, 2021 Freilauf: Was Shiba Inus tun, wenn sie nicht angeleint sind April 22, 2021April 22, 2021


12 15 16