Die neuesten Berichte deuten darauf hin, dass PLAY im Laufe der Woche seinen dritten A321neo erhalten wird. Bei diesem Flugzeug handelt es sich um eine weitere ehemalige Interjet-Maschine, die die Lackiererei in Texas verlassen hat und am 5. August nach Island überführt werden soll. Damit erhöht sich die Flotte der Startup-Airline auf drei A321neo und bietet ihr die Möglichkeit, die Kapazität für den Rest der Sommersaison zu erhöhen.

Islands jüngste Fluggesellschaft bereitet sich darauf vor, ihre Flotte mit diesem auslieferungsbereiten Flugzeug aufzustocken. Das Flugzeug wurde beim Verlassen von Texas gesehen, bevor es am Donnerstag nach PLAY erhält seinen dritten Airbus A321neo geliefert wurde. Nach der Auslieferung an PLAY wird diese A321neo die Registrierung TF-PLB tragen. Es handelt sich um ein 3,3 Jahre altes Flugzeug, das zuvor 2018 als XA-NEO an Interjet geliefert wurde.

Die beiden bestehenden A321neo von PLAY waren ebenfalls im Besitz von Interjet. Sie haben alle eine All-Economy-Konfiguration mit 192 Sitzplätzen. Laut Daten von RadarBox.com befand sich das Flugzeug in den letzten 12 Monaten in einer Lagereinrichtung in Arizona. Vor etwa 10 Tagen wurde es zur Lackierung nach Amarillo, Texas, gebracht. International Aerospace Coatings (IAC) sorgte für den neuen Anstrich der Neo. Mit der Anschaffung einer weiteren Neo für PLAY kann das Unternehmen seine Kapazität für den Rest der Sommersaison erhöhen.

Von nur 130 Flügen im Juli wird PLAY 198 im August durchführen und dieses Niveau bis Oktober beibehalten. Von November bis März wird diese Kapazität zwischen 160 und 170 Flügen pro Monat liegen. Welche sind die bisherigen Ziele von PLAY?

PLAY erhält seinen dritten Airbus A321neo

PLAY wurde Ende Juni mit großem Tamtam als neues Start-up gegründet. Das erste Ziel war London Stansted, aber weitere Verbindungen folgten schnell. Bis Ende Juli hatte die Fluggesellschaft bereits Kopenhagen, Teneriffa, Barcelona, Paris, Alicante und Berlin in ihr Streckennetz aufgenommen. Teneriffa, Barcelona und Alicante bleiben bei acht bis neun Flügen.

Erst im Dezember wurden neue Ziele in den Flugplan aufgenommen, und zwar ein einmaliger Flug nach Warschau und zwei Rotationsflüge nach Gran Canaria. Im Januar wird Saltsburg mit mehreren Rotationen pro Monat eingeführt, während Gran Canaria bis 2022 eine wachsende Zahl von Flügen erfährt. Barcelona scheint ab Oktober aus dem Flugplan gestrichen worden zu sein.

Dabei könnte es sich um eine saisonale Änderung handeln, da die Strecke voraussichtlich im Sommer 2022 wieder aufgenommen wird. Im Moment sind keine Transatlantikflüge geplant, aber wir können hoffen, dass PLAY erhält seinen dritten Airbus A321neo im Laufe des Jahres mehr darüber erfahren werden, wenn PLAY seine Flotte vergrößert und seine Pläne für den nächsten Sommer vorstellt.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen? Abonnieren Sie unsere Top-Stories/r


6 22 28